Am 1. Spieltag kam es zum Duell des 4. gegen den 3. der vorherigen Landesliga-Saison. Los ging es bei uns gleich wie die Feuerwehr: Helge und Tom gewinnen ihre Einzel unangefochten jeweils mit 3:0 Legs und nach gut 20 Minuten steht es bereits 2:0 für uns.

Danach stehen Tim (sein Debüt im Team!) und Timo am Board. Diesmal geht es fast so schnell wie in den beiden Anfangseinzeln - nur diesmal anderes herum: Timo und Tim verlieren 1:3. Dabei hatte Tim einen guten Start und hätte mehrmals zur 2:0 Führung checken können. Doch das 2. Leg geht verloren und danach war wohl bei Tim vieles Nervensache. Zwischenstand also 2:2 nach Spielen.

 

Dann an beiden Boards ein "Kampf der Geschlechter": Kaschi gegen Jutta und Rowi-T. gegen Franziska. Kaschi kann den 0:1 Rückstand noch zum 3:1 Sieg drehen aber Rowi-T. muss sich mit 1:3 gegen eine gut spielende Franziska geschlagen geben. So heißt es nach 6 Einzeln 3:3.

 

 

 

Gerhard (Rowi-G.) als unser Senior holt mal wieder die "Kartoffeln aus dem Feuer" für die Jüngeren und gewinnt 3:2. Im letzten Einzel dann Spannung pur: Dennis startet schwach und liegt 0:1 und 1:2 gegen Charly aus Farmsen hinten. Dann nimmt unser "Alt-hsver" aber mächtig Fahrt auf: Mit einem 18Darter schafft er den Ausgleich. Im entscheidenden 5. Leg dann ein ganz knappes Ding: Charly hat zuerst die Möglichkeit zum Checkout aber vergibt dreimal. Aber Dennis nutzt die Chance nicht und vergibt ebenfalls. Charly wirft auch seine nächste drei Matchdarts nicht ins richtige Doppel was Dennis diesmal kaltblütig zum 3:2 Sieg nutzt. Somit führt St. Pauli mit 5:3 nach den Einzeln!

 

Im Doppel siegt Familie Rohwedder (Rowi-G. und Rowi-T.) klar mit 3:0. Damit ist zumindest ein Unendschieden gesichert. Helge und Dennis spielen somit in ihrem Doppel gegen die beiden weiblichen Darter des FTV um den Siegpunkt. Helge, auch in seinem zweiten Spiel am Abend cool und konzentriert, wirft dann den Matchdart zum 3:1 und zur 7:3 Spielführung!

 

Gegen 22:30 Uhr gehen dann auch Sönke und Sigi an den "Kaltstart" (im Dartraum herrschen gefühlt höchstens 15 Grad bei ständig offener Tür). Obwohl die Luft jetzt ein wenig raus ist entwickelt sich ein spannendes und enges Match dass die beiden Farmsener Spieler die zuvor auch ihr Einzel gewannen am Ende mit 3:2 für sich entscheiden. 

 

Zum Abschluss gewinnen Tom und Kaschi ihr Doppel souverän mit 3:0 (ein 23Darter) und als Sahnehäupchen zum Ende mit einer geworfenen 180! von unserem Capitano Kaschi! Endstand: 8:4 Spiele und 29:18 Legs für SPD1.

 

Fazit: Gelungener Start in die Saison mit einem Auswärtssieg. Die gezeigte Leistung mit Höhen und Tiefen ist sicherlich ausbaufähig. Da muss und geht noch mehr in den nächsten Wochen ...

 

Sigi F.