Das Dartteam des FC St. Pauli setzte sich bunt gewürfelt aus Spielern der 1. bis zur 3. Mannschaft zusammen. Hier ging es ja nicht in erster Linie darum am Board zu gewinnen sondern darum neue Freundschaften zu gewinnen und zu pflegen.

 

Zu Beginn gab es gleich eine "Generationenpaarung": Neffe Fabian aus Duisburg spielte gegen seinen in die Ferne ausgewanderten Onkel Sigi vom FC St. Pauli. Am Ende konnte der "alte Onkel" sich über einen 3:1 Sieg freuen. Tja, manchmal setzt sich Lebenserfahrung noch durch!

 

Anschließend verliefen die Partien im Nord-West Vergleich ziemlich ausgeglichen:

Nach 9 Einzel- und 4 Doppelbegegnungen lautete der Zwischenstand 7:6 für die Duisburger.

 

In der zweiten Hälfte der der Einzelspiele ging auf Seiten der DART-PIRATEN nicht mehr viel. Drei Siege von Timo, Holly und Joe standen doppelt so viele Niederlagen gegenüber. Endstand somit 13:9 für die Jungs vom DC aus Duisburg-Marxloh.

 

Zum Schluss wurden dann noch Erinnerungs- geschenke ausgetauscht: Die Räume der DART-PIRATEN werden demnächst ein historisches Darttikot aus Marxloh und ein Freundschaftspokal schmücken. Der zusätzlich überreichte Wimpel des Meidericher Spielvereins aus Duisburg ist bereits am Tresen im Clubheim zu bewundern.

 

Für die Marxloher gab es von den St. Paulianern dann noch eine große braun-weiße Fahne für das neue Vereinsheim der Duisburger. 

 

Vielleicht sieht man sich bereits in einem Monat am Niederrhein wieder wenn die Darter aus Du-Marxloh zur Abrissparty ihrer bisherigen Clubräume den FC St. Pauli und das halbe Ruhrgebiet einladen...?